Ausdrucken (PDF)

Erweiterung des KiGa in Felde

Erweiterung des KiGa in Felde
  • Standort: 24242 Felde, Raiffeisenstraße 2a
  • Bauherr: Gemeinde Felde, Amt Achterwehr
  • Entwurf: Hansen Mengel Architekten
  • Fertigstellung: Dezember 2016
  • Typ: Kindergärten und Betreuungseinrichtungen
  • Leistungen: Energiebedarfsnachweis, Tragwerksplanung (Ausführungsplanung)

Die steigende Nachfrage nach Kindergartenplätzen in Felde machte eine Erweiterung des bestehenden Kindergartens unausweichlich. Die Gemeinde entschied sich daher für einen Anbau an den Bestand mit einer Nutzfläche von insgesamt rd. 330 m² sowie eine Außenhütte in Holztafelbauweise.

Baumaßnahme

Für die Umsetzung des eingeschossigen Anbau-Entwurfs wurde ein Tragwerk in Massiv- und Holzbauweise gewählt. Durch die Planung einer Flach-Pultdachkonstruktion fügt sich das Bauwerk harmonisch in die bestehende Architektur. Gleichzeitig erfahren die Spielräume durch die Anordnung bodentiefer Fensterflächen einerseits und die Wahl großer Lichtkuppeln andererseits eine überdurchschnittliche, natürliche Beleuchtung.

Der Anschluss an den schon bestehenden Gebäudeteil mit stark abweichender Fußbodenhöhe erforderte eine umfangreiche Detaillösung hinsichtlich der Gebäudeaussteifung und Angleichung der unterschiedlichen Höhen. Die Sparren der großen Krippenräume spannen 5,50 m. Die Gründung erfolgte mittels Streifenfundamente.

Die Schutzhütte ist für die „Waldkindergartengruppe“ des Kindergartens vorgesehen und dient als Rückzugsraum bei schlechtem Wetter. Um einer möglichen Schimmelpilzbildung in dem kaum beheizten Gebäude vorzubeugen, wurde im Rahmen des Energiebedarfsnachweises eine „Zwangslüftung“ mit eingeplant.

Zurück


Kennen Sie schon diese Referenzen?