Ausdrucken (PDF)

Papierlagerhalle im Ostuferhafen Kiel – Schuppen 5

Papierlagerhalle im Ostuferhafen Kiel – Schuppen 5
  • Standort: Ostuferhafen Kiel, Grenzstraße, 24149 Kiel
  • Bauherr: Seehafen Kiel GmbH & Co. KG
  • Entwurf: Architekt Ralf Dieter Ladwig
  • Fertigstellung: 2016
  • Typ: Logistikzentren und Lagerhallen
  • Leistungen: Tragwerksplanung (Ausführungsplanung), Werkplanung Stahlbau, Werkplanung Stahlbetonfertigteile

Im Bereich des Ostuferhafens Kiel entstand innerhalb eines Planungs- und Ausführungszeitraumes von nur 12 Monaten eine dreischiffige Lagerhalle für Papiererzeugnisse mit einer Grundfläche von rd. 16.000 m² zzgl. Dachüberstand.

Um die terminlichen, ökonomischen und qualitativen Vorgaben des Nutzers als auch des Bauherren zu erfüllen, erfolgte die Errichtung als Stahlbeton-/Spannbetonfertigteilkonstruktion. Zur Gewährleistung optimaler Bedingungen zur Umsetzung der Warenwirtschaftsabläufe, wurde die Halle mit einem umlaufenden Stahlvordach ausgestattet, welches 10,5 m auskragt und witterungsunabhängiges Umschlagen der Lagergüter auf den Straßen- und Schienenverkehr ermöglicht.

Die Seitens des Nutzers gestellten Anforderungen beinhalteten u.a. das direkte Befahren der Hallensohle mittels Schwerlastgabelstaplern (32 to Gesamtgewicht) sowie einer Sohlennutzlast (Lagerlast) von 10 to/m² (100 kN/m²) Sohlfläche. Zusätzlich wurde die Möglichkeit des Einbaus einer Gleisanlage berücksichtigt.

Aufgrund der schwierigen Baugrundverhältnisse, erfolgte eine umfassende Bodensanierung mittels Rüttelstopfsäulen und Einbau mineralisch gebundener Bodenschichten.

Um eine wirtschaftlich optimierte Bauweise zu gewährleisten, wurde auf die Möglichkeit des Windlastansatzes mittels Darstellung eines Windtechnologischen Gutachtens zurückgegriffen. Hierdurch konnten die Windlasten wirklichkeitsnah erfasst werden, so dass eine wirtschaftlich günstigere Auslegung der Tragwerksteile erfolgen konnte.

Zurück


Kennen Sie schon diese Referenzen?