Nach 112 Jahren … … fahren drei Urgesteine fort

lightbox thumbnail

Ab jetzt heißt es Radeln statt Rechnen: Nach insgesamt 112 Arbeitsjahren bei Trebes starten Rolf Hansen nach 44 Jahren sowie Wolfgang Jebe und Dietmar Feddern nach jeweils 34 Jahren Bürozugehörigkeit in die Zukunft an der frischen Luft.

In den Anfängen des Unternehmens erweiterte Rolf 1977 das Trebes-Duo auf drei Ingenieure im Friedenskamp in Kronshagen. „Damals konzentrierten sich die Projekte in erster Linie auf das Kieler Postamt, Famila und Citti. Gearbeitet wurde am Zeichentisch mit Hilfe der elektronischen „Rechenmaschine Olivetti Programma 101“ eines externen Ingenieurbüros“, so Rolf.

Zehn Jahre später, 1987, stießen Dietmar und Wolfgang als Projektleiter in Kiel dazu. Mittlerweile zählte das Unternehmen 12 Mitarbeiter:innen verteilt auf die Standorte Kiel und Rendsburg. Nach und nach wichen Zeichentische den PCs, Arbeitsabläufe veränderten sich, immer umfangreichere Projekte wurden in kürzeren Zeiträumen bearbeitet.

Unzählige Statik-Programm-Generationen und Bauprojekte später räumen die drei nun ihre Schreibtische.

Und wie geht es im Anschluss an ihren Ausstand am 30. April weiter? „Naja, es wird jedenfalls nicht langweilig! Nach – zusammengefasst – über einem Jahrhundert Kaffeekochen, Entwurf, Überwachung, Besprechung und Anleitung der internen und externen Kräfte zieht es uns jetzt auf dem Fahrradsattel in die Ferne!“, begeistern sich die drei (Un-)Ruheständler.

Es bleibt uns nur, ihnen viele ereignisreiche Touren zu wünschen. Wir werden sie sehr vermissen!

 

Zurück zur Übersicht